Überblick über das Portal von MACH Personalmanagement

Der Portalbereich der MACH Software eröffnet Ihnen einen je nach geöffnetem Portal unterschiedlichen Blick auf bestimmte Objekte wie Vorgänge, Personalakten oder Dokumente. Dabei wird das normalerweise geltende Prinzip der Rechte für Objekte und Anwendungen ausgeschaltet, stattdessen gelten in der MACH Software fest vorgegebene Regeln für den Zugriff auf die Objekte. Beibehalten wird, dass Anwendungen nur erreichbar sind, wenn die zugehörige Lizenzen in Ihrem Datenbestand freigeschaltet sind.

Darüber hinaus können Sie pro portalfähiger Anwendung, die in einem der Portale erscheinen kann, festlegen, ob sie auch erscheinen soll. Dazu können Sie für jede portalfähige Anwendung einzeln über ein separates Funktionsrecht für die Funktionen "Mitarbeiterportal" und "Führungskräfteportal" steuern, ob diese Anwendung in dem jeweiligen Portal erscheinen soll. Vergeben Sie kein Recht, ist die Anwendung für niemanden über das Portal erreichbar, vergeben Sie ein beliebiges Recht, ist die Anwendung nach den unten beschriebenen Regeln erreichbar.

Zugriffsmöglichkeiten über das Portal

Angenommen, durch die außerhalb des Portals geltenden Rechte haben Sie weder auf die Anwendung "Personalakten bearbeiten" noch auf ihre eigene Personalakte Zugriff. Über das Mitarbeiterportal können Sie davon unabhängig in Ihre eigene Personalakte Einsicht nehmen, über das Führungskräfteportal haben Sie Einblick in die Personalakten Ihrer Mitarbeiter, sofern im Rahmen der Konfiguration dieser Anwendung den Funktionen "Mitarbeiterportal" und "Führungskräfteportal" ein Recht gegeben wurde, das sowohl für Sie erreichbar ist als auch dem Recht für die Funktion "Standard" entspricht.

Für den Wechsel zwischen den Portalen sowie den Ausstieg aus dem Portalbereich nutzen Sie die Menüeinträge

Eingeschränkte Menüstruktur

Um die unterschiedlichen Zugriffsweisen über das Portal zu ermöglichen, bietet die MACH Software nach dem Wechsel in eines der Portale einen eingeschränkten Satz von Anwendungen in der Menüstruktur. Innerhalb der über das Menü aufrufbaren Anwendungen

Welche Anwendungen über das Führungskräfte- und das Mitarbeiterportal potenziell erreichbar sein können (die sogenannten "portalfähigen Anwendungen"), ist innerhalb der MACH Software festgelegt. Im Rahmen der Konfiguration der MACH Software können Sie festlegen, welche der portalfähigen Anwendungen im jeweiligen Portal erscheinen sollen. Dies steuern Sie über das separate Recht "Führungskräfteportal" und "Mitarbeiterportal".

Für die Vergabe dieser Rechte beachten Sie die Seiten zu

Konfiguration einer Startseite pro Portal und Benutzer

Sie haben die Möglíchkeit, sich pro für Sie verfügbarem Portal und außerhalb dieser Portale pro Benutzer eine eigene Startseite zu konfigurieren, in der Sie häufig betrachtete oder bearbeitete Objekte schnell zugreifbar machen können. Diese Startseite erscheint nach Anmeldung an der MACH Software und Betätigung der "Weiter"-Schaltfläche der Meldungsseite sowie nach dem Klick auf die Schaltfläche "Zur Startseite" im Hauptfenster der MACH Software.

Für die Konfiguration steht Ihnen folgende Anwendung zur Verfügung

Startseite bearbeiten

 

Beachten Sie auch die Seiten zu

Startseite

Beschränkte Zugriffsmöglichkeiten

Je nach aktuell geöffnetem Portal wird die Menge der Objekte eingeschränkt, auf die Sie über die Startseite oder über das Menü lesenden oder schreibenden Zugriff haben.

Das Portal im Kontext des Anwenderprofils

Die beiden Anwendungen "Mitarbeiterportal öffnen" und "Führungskräfteportal öffnen" prüfen bei Aufruf die noch verfügbaren Nutzungsrechte gemäß Anwenderprofil in der liegenden Lizenz "Benutzerportal web". Befinden Sie sich im Mitarbeiter- oder im Führungskräfteportal, findet keine zusätzliche Prüfung des Nutzungsrechts für die in diesem Portal aufgerufenen Fachanwendungen statt.

Anwendungen

Folgende Anwendungen sind im Mitarbeiter-Portal aufrufbar:

Wenn sich der Nutzer im Mitarbeiter- oder Führungskräfteportal befindet, so kann Mach Web 2.0 von ihm nicht aufgerufen werden. Dies ist erst nach Verlassen des Portals möglich.